Kategorien
Allgemein

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Planear un viaje sostenible

„Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ist in den Bildungsplänen der Länder auf allen Stufen verankert und wird als fachübergreifende Aufgabe verstanden, die die Schüler*innen dazu befähigen soll, verantwortungsbewusst in einer globalisierten Welt zu handeln, also Zusammenhänge zu erkennen, ein Problembewusstsen zu entwickeln und das Ziel nachhaltiger globaler Entwicklung in die eigenen Entscheidungen einzubeziehen.

Jugendliche messen dem Klima- und Umweltschutz eine hohe Bedeutung bei und liegen dabei noch über dem gesamtgesellschaftlichen Trend, wie eine alle zwei Jahr durchgführt Studie des Umwelt-Bundesamts zeigt. Zugleich besteht eine gewisse Kluft zwischen Umweltbewussthsein und umweltfreundlichem Handeln. So zeigt die Studie in ihrer Umfrage von 2018 einen Wert von 7,9 (von 10) für „Umweltkognition“, aber nur 4,6 für „Umweltverhalten“. Begründet wird dieser Unterschied mit Kosten-Nutzen-Motiven – das „richtige“ Handeln bedeutet z.B. Verzicht, höhere Kosten und das Aufgeben von Gewohnheiten –, sowie psychologischen Ursachen, z.B. mangelnde Selbstwirksamkeitserwartung (Nur weil ich jetzt verzichte, wird sich nichts ändern.).

Auch in der Schule greifen diese Effekte: Schüler*innen wissen, dass Umweltbewusstsein sozial erwünscht ist, teilen diese Ziele auch, und können sich daher im Unterricht entsprechend äußern. Dennoch resultiert aus diesem Wissen nicht automatisch ein verändertes Handeln. Hier greifen die didaktischen Prinzipien Handlungsorientierung und Reflexion an: Indem die Schüler*innen der Nachhaltigkeitsthematik im Rahmen einer handlungsorientierten Aufgabe begegnen, setzen sie sich damit auseinander und müssen nach alltagstauglichen Lösungen suchen, ohne die Vision einer nachhaltigen Welt aus den Augen zu verlieren. Die daraus entstehenden Konflikte werden im Anschluss besprochen. Eine übersichtliche Darstellung der pädagogischen „BNE-Prinzipien“ findet man zum Beispiel im Portal von éducation 21 (s.u.)

Die Aufgabe: Planear un viaje

Handlungsorientierung ist daher das grundlegende Prinzip der folgenden Aufgabe zur Vermittlung von BNE im Spanischunterricht der Kursstufe: Planear un viaje sostenible a Andalucía. Die Schüler*innen sollen in Gruppen eine ein- bis zweiwöchige Reise nach Andalusien planen, die folgende Anforderungen erfüllt:

  1. Die Reise ist interessant (für die Schüler*innen).
  2. Sie ist nicht zu teuer.
  3. Sie ist umsetzbar.
  4. Sie ist nachhaltig.

Hier werden die Zielkonflikte unmittelbar deutlich: Nachhaltige Angebote sind meistens teurer, was für junge Menschen einen großen Unterschied machen kann. Die Anreise mit dem Flugzeug, die mit Abstand am wenigsten nachhaltig ist, ist um ein Vielfaches schneller und auch deutlich günstiger als die Alternativen Bahn oder Bus und, wie sich im Verlauf der Einheit herausstellte, auch viel einfacher zu planen und zu buchen. Die Schüler*innen müssen sich also Entscheidungen treffen und auch darüber diskutieren, welcher Weg für sie gangbar ist.

Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. (Quelle s.u.)

Die Aufgabe bildet den Abschluss einer Unterrichtseinheit zu Andalusien. Zum Einstieg werden die Nachhaltigkeitsziele der UNO gezeigt und besprochen, welche Zusammenhänge zum Tourismus bestehen. Hier geht es auch darum, das Thema „Nachhaltigkeit“ über den reinen Umweltbezug hinaus aufzuzeigen.

Dann erhalten die Schüler*innen die Aufgabe, sowie eine TaskCard mit Links zu Tourismusanbietern, Verkehrsbetrieben und auch einer Seite zur Berechnung des CO2-Abdrucks. Ebenso werden Vokabelübungen zum Thema Reisen und Umwelt verlinkt, mit dem Hinweis, jeden Tag etwas zu üben. Diese Reisen sollen in einem Power-Point gestützten Vortrag vorgestellt werden, der Kurs stimmt dann darüber ab, welche Reise sie gern durchführen würden. Thematisiert wurden auch die Anforderungen an die Abschlusspräsentation: die Zielgrößen mussten vergleichbar sein und entsprechend dargestellt werden.

Screenshot der Taskcard. Link zur Taskcard s.u.

Erfahrungen:

Ich habe die Aufgabe bereits mit zwei Kursen bearbeitet und dabei die Vorgehensweise weitesgehend den Schüler*innen überlassen, sie aber auch zwischendurch mit ihnen reflektiert. Die Gruppen teilten die Aufgaben intern auf, wobei sich schnell zeigte, dass es einfacher war, ansprechende Aktivitäten zu finden, als die Reise selbst zu organisieren. Es waren regelmäßige Abstimmungen, Zwischenreflexionen und auch Neujustierungen nötig, für die ich jeweils zu Beginn der Doppelstunde Zeit eingeräumt habe.

In beiden Kursen waren die Lösungsvorschläge vielfältig und die Reisen deckten ein weites Spektrum an kulturellen und sportlichen Angeboten ab, was sicherlich auch damit zu tun hat, dass Andalusien ein attraktives Reiseziel ist, das vielen Interessen der Schüler*innen entgegenkommt. Für das nachhaltige Reisen wurden sehr unterschiedliche Lösungen gefunden: Große Hotelketten wurden gemieden, stattdessen Jugendherbergen, kleine Pensionen oder Campingplätze gewählt. Die meisten Gruppen entschieden sich trotz der langen Reisezeit für die Anreise mit der Bahn, eine Gruppe wollte fliegen und das CO2 kompensieren.

Nicht alle Präsentationen entsprachen dabei den Anforderungen in Bezug auf Klarheit und Vergleichbarkeit, was dann auch von der Lerngruppe kritisiert wurde.

Links und Angaben:

Hier ist der Link zur Taskcard: https://www.taskcards.de/board/f6d56db2-0941-40dd-8ae8-186f8ef7b697?token=0258a6de-79ee-4dfa-bcae-7b6393fcc3e6

Die Nachhaltigkeitsziele der VN auf Spanisch: https://www.un.org/sustainabledevelopment/es/objetivos-de-desarrollo-sostenible/

Studie des Bundesumweltamtes: https://www.umweltbundesamt.de/daten/private-haushalte-konsum/umweltbewusstsein-umweltverhalten#stellenwert-des-umwelt-und-klimaschutzes (10.01.2022 abgerufen)

Éducation 21 (nationales Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Schweiz): https://www.education21.ch/de/bne-prinzipien (10.01.2022 abgerufen)

Bildquelle UN-Ziele: UNDP – https://www.undp.org/content/undp/en/home/sustainable-development-goals.html, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=52672594

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s